Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
EURES
Presseartikel8 Juli 2018Europäische Arbeitsbehörde, Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration

Junge spanische Pflegekraft verwirklicht ihren Traum in Deutschland

Die neunzehnjährige Nerea Gomis Sanchez aus Spanien findet Gefallen an der Herausforderung, in Kassel, Mitteldeutschland, im Betreuungswesen zu arbeiten.

Young Spanish nurse pursues her dream in Germany
EURES

Der Umzug ins Ausland war keine leichte Entscheidung für sie und ihre Familie, aber im Rahmen des Projekts Dein erster EURES-Arbeitsplatz wurde sie in allem unterstützt.

„Mein Vater ist Handwerker, aber schon lange Zeit arbeitslos“, sagt Nerea. „Und meine Mutter hat bis vor zwei Jahren in einem Hotel gearbeitet. Sie wurde entlassen und hat danach keine Arbeit mehr gefunden, das Familieneinkommen ist daher sehr niedrig.“

Nach der Sekundarschule begann Nerea eine Ausbildung zur Pflegefachkraft für betreuungsbedürftige Personen. Obwohl sie sich darüber im Klaren war, dass die Beschäftigungsmöglichkeiten bei dieser beruflichen Qualifikation nicht besonders gut sind, macht ihr diese Arbeit viel Freude, und sie empfindet sie als befriedigend.

„Ich habe mich bei Altenheimen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen beworben, bekam aber nicht einmal eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch“, berichtet sie. „Die meisten Absolventen unserer Schule sind in der privaten Pflege oder in Haushalten untergekommen. Der Verdienst dort ist äußerst gering, und das dritte arbeitslose Familienmitglied wollte ich auch nicht sein.“

In ihrer Schule erfuhr sie von der Initiative „Dein erster EURES-Arbeitsplatz“. Die nächstgelegene Sprachschule, die mit dem deutschen Arbeitgeber, der Arbeiterwohlfahrt (AWO), einem Anbieter sozialer Dienstleistungen, kooperiert, befand sich in Alicante, 170 km von ihrem Wohnort Valencia entfernt. Dank der praktischen Beratung und einer gewissen finanziellen Unterstützung von EURES gelang es ihr, einen Platz in dem Projekt zu bekommen.

„Meine Familie hat meine Entscheidung unterstützt, aber einfach war es nicht“, erklärt sie. „Während des Sprachkurses in Alicante musste ich mir ein Zimmer mieten, und etwas Geld für den Lebensunterhalt benötigte ich auch. Das haben mir meine Eltern gegeben. Jetzt möchte ich auf eigenen Füßen stehen. Das ist der Hauptgrund für meine Entscheidung. Das Projekt mit der AWO entspricht genau meinen Vorstellungen. Ich möchte mich weiterentwickeln, und diese Möglichkeit habe ich hier. Wenn ich dabei auch noch arbeiten und genug Geld für den Lebensunterhalt verdienen kann, umso besser.“

Und Nerea genießt ihr neues Leben und die damit verbundenen Herausforderungen, wie sie sagt. „Die Tätigkeit bei der AWO gefällt mir, und mich interessieren die neue Sprache und die neue Kultur. Das Wichtigste aber ist, dass ich unabhängig bin und mein eigenes Geld verdiene.“

 

Verwandte Links:

Dein erster EURES-Arbeitsplatz

Arbeiterwohlfahrt (AWO)

 

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Drop’pin@EURES

Suche nach einem EURES-Berater

Lebens- und Arbeitsbedingungen in den EURES-Ländern

EURES-Stellendatenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Vorschau auf Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

Einzelheiten

Themen
Externe EURES-NachrichtenErfolgsgeschichtenJugend
Verwandte(r) Abschnitt(e)
Leben und Arbeiten
Sektor
Accomodation and food service activitiesActivities of extraterritorial organisations and bodiesActivities of households as employers, undifferentiated goods- and servicesAdministrative and support service activitiesAgriculture, forestry and fishingArts, entertainment and recreationConstructionEducationElectricity, gas, steam and air conditioning supplyFinancial and insurance activitiesHuman health and social work activitiesInformation and communicationManufacturingMining and quarryingOther service activitiesProfessional, scientific and technical activitiesPublic administration and defence; compulsory social securityReal estate activitiesTransportation and storageWater supply, sewerage, waste management and remediation activitiesWholesale and retail trade; repair of motor vehicles and motorcycles

Haftungsausschluss

Die Artikel sollen den Nutzern des EURES-Portals Informationen zu aktuellen Themen und Trends liefern und zu Diskussionen und Diskussionen anregen. Ihr Inhalt spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) oder der Europäischen Kommission wider. Darüber hinaus unterstützen EURES und ELA die oben genannten Websites Dritter nicht.