Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
EURES
Presseartikel1 August 2017Europäische Arbeitsbehörde, Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration

Im Blickpunkt: Die Europäische Ausbildungsallianz

Die Europäische Ausbildungsallianz (EAA) richtete vor kurzem eine hochrangige Veranstaltung in Malta aus, bei der die Erfolge der letzten vier Jahre gefeiert und ein Blick in die Zukunft geworfen wurde. Wir dachten, dass dies der richtige Zeitpunkt wäre, um uns diese einzigartige Partnerschaft sowie die Frage, wie Unternehmen und Organisationen in ganz Europa einbezogen werden können, etwas näher anzusehen.

In the spotlight: The European Alliance for Apprenticeships

Was ist die Europäische Ausbildungsallianz?

Die 2013 ins Leben gerufene EAA bringt Regierungen mit Unternehmen, Anbietern von allgemeiner und beruflicher Bildung, Sozialpartnern, Berufsverbänden und Netzwerken, gemeinnützigen und Jugendorganisationen, Handelskammern u.v.m. zusammen mit dem Ziel, das Problem der Jugendarbeitslosigkeit in Angriff zu nehmen.

Die EAA-Mitglieder haben sich dazu verpflichtet, tätig zu werden, um die Qualität, das Angebot und das Image von Lehrlingsausbildungen zu verbessern.

Weshalb wurde sie eingerichtet?

Die Wirtschaftskrise 2008 hat Jugendliche besonders hart getroffen, und die Jugendarbeitslosigkeit war zu diesem Zeitpunkt in ganz Europa erschreckend hoch. Zwar ist sie in den meisten Ländern in den letzten Jahren wieder rückläufig, doch geben die Jugendarbeitslosenquoten noch immer Anlass zur Sorge.

Die Lehrlingsausbildung wurde als eine besonders effektive Möglichkeit anerkannt, damit Jugendliche eine Beschäftigung finden können, da sie dank der Kombination aus schulischem Lernen und Ausbildung am Arbeitsplatz den einzigartigen Qualifikationsmix erwerben können, den moderne Arbeitgeber benötigen.

Was wurde bisher mit der EAA erreicht?

Zu den Errungenschaften der Ausbildungsallianz bis März 2017gehören u. a:.

  • 35 teilnehmende Länder;
  • mehr als 200 Zusagen von Mitgliedern, die sich auf Qualität, Angebot, Image und Mobilität beziehen;
  • über 500 000 Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten für Jugendliche, die mobilisiert wurden;
  • die EU-Mitgliedstaaten haben die Lehrlingsausbildung in ihre Jugendgarantie-Programme aufgenommen; bis 2016 hatte dies 390 000 Bildungs- und Jobangebote zur Folge.

Warum Lehrstellen anbieten?

Lehrstellen sind genau das Richtige, um junge Menschen mit neuen Ideen in Ihr Unternehmen zu bringen und sie so auszubilden, dass sie den Anforderungen Ihres Unternehmens gerecht werden und Qualifikationslücken schließen. Über Programme wie die Jugendgarantie steht aber auch finanzielle Unterstützung bereit.

Welche Vorteile hat die Teilnahme an der EAA?

Wenn Sie sich der Allianz anschließen, so steigert dies Ihre Sichtbarkeit und verbessert Ihren Zugang zu einem europäischen Ausbildungsnetzwerk, in dem Sie bewährte Verfahren austauschen und von den Erfahrungen anderer lernen können. Sie erhalten Informationen zu Leitlinien, praktischen Werkzeugen, Berichten und Fördermöglichkeiten sowie Einladungen zu einschlägigen Workshops und Veranstaltungen.

Wie kann mein Unternehmen/meine Organisation der Allianz beitreten?

Ihr Unternehmen/Ihre Organisation kann sich der EAA durch Abgabe einer kurzen Zusage anschließen, die Sie an empl-eafa@ec.europa.eu schicken. Diese Zusage könnte sich auf einen der folgenden Bereiche beziehen:

  • Verbreitung bestehender Programme oder Initiativen stärken;
  • Aufbau einer neuen Partnerschaft oder eines Pilotprogramms;
  • Lehrstellen in einem neuen Land einrichten;
  • Mobilitätserleichterungen schaffen;
  • Bemühung um Qualitätsverbesserungen;
  • Sensibilisierung und Stärkung der Attraktivität oder andere sachdienliche Maßnahmen.

Anschließend müssen Sie mindestens einmal pro Jahr im Rahmen einer Online-Umfrage Angaben zu Ihren Tätigkeiten und den Ergebnissen der Zusage machen.

Wo kann mein Unternehmen/meine Organisation mehr erfahren?

Auf der Website ec.europa.eu/apprenticeships-alliance erfahren Sie mehr über die Allianz und darüber, wie Sie eine Zusage abgeben können. Es gibt auch eine EAA-Gruppe auf LinkedIn, der Sie sich anschließen können; gerne könenn Sie sich mit Ihren Fragen aber auch an empl-eafa@ec.europa.eu wenden.

 

Verwandte Links:

Europäische Ausbildungsallianz

Jugendgarantie

 

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Drop’pin@EURES

Suche nach einem EURES-Berater

Lebens- und Arbeitsbedingungen in den EURES-Ländern

Stellensuche in der EURES-Datenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Vorschau auf Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

EURES auf Google+

Einzelheiten

Themen
EU-Toolbox für MobilitätArbeitsmarktnachrichten/MobilitätsnachrichtenNachrichten/Berichte/StatistikenJugend
Verwandte(r) Abschnitt(e)
Leben und Arbeiten
Sektor
Accomodation and food service activitiesActivities of extraterritorial organisations and bodiesActivities of households as employers, undifferentiated goods- and servicesAdministrative and support service activitiesAgriculture, forestry and fishingArts, entertainment and recreationConstructionEducationElectricity, gas, steam and air conditioning supplyFinancial and insurance activitiesHuman health and social work activitiesInformation and communicationManufacturingMining and quarryingOther service activitiesProfessional, scientific and technical activitiesPublic administration and defence; compulsory social securityReal estate activitiesTransportation and storageWater supply, sewerage, waste management and remediation activitiesWholesale and retail trade; repair of motor vehicles and motorcycles

Haftungsausschluss

Die Artikel sollen den Nutzern des EURES-Portals Informationen zu aktuellen Themen und Trends liefern und zu Diskussionen und Diskussionen anregen. Ihr Inhalt spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) oder der Europäischen Kommission wider. Darüber hinaus unterstützen EURES und ELA die oben genannten Websites Dritter nicht.