Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
EURES
Presseartikel18 Mai 2020Europäische Arbeitsbehörde, Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration

Kostenlose Sprachlernwerkzeuge für die Weiterbildung von zu Hause aus

Fremdsprachenkenntnisse sind von unschätzbarem Wert. Sie erhöhen Ihre Wettbewerbsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt, außerdem sind sie ein nützliches und oft unverzichtbares Instrument, wenn Sie im Ausland leben und arbeiten. Viele Forscher glauben auch, dass das Erlernen einer neuen Sprache gut für Ihr Gehirn ist.

Free language learning tools to help you upskill from home
Shutterstock

Wenn Sie aufgrund der derzeitigen COVID-19-Situation mehr Zeit als gewöhnlich zu Hause verbringen, suchen Sie vielleicht nach produktiven Hobbys und Weiterbildungsmöglichkeiten. Wenn dem so ist, könnten Sie die Gelegenheit ergreifen und eine neue Sprache lernen oder vorhandene Sprachkenntnisse auffrischen.

Auch wenn jetzt nicht der ideale Zeitpunkt ist, sich für einen Präsenzkurs anzumelden, gibt es doch zahlreiche kostenlose virtuelle Tools, die Sie beim Lernen unterstützen. In diesem Artikel haben wir einige unserer Favoriten aufgelistet.

Duolingo:

Wahrscheinlich sind Sie – außer, wenn für Sie das Sprachen lernen noch neu ist – schon einmal auf Duolingo gestoßen, ein Tool mit mehr als 300 Millionen registrierten Nutzern. Dieses Tool bietet Kurse in 23 Sprachen in den verschiedensten Themenbereichen von Ernährung bis Geschäftsleben.

Bei Duolingo liegt der Schwerpunkt nicht so sehr auf Grammatik wie bei einigen anderen Tools, hier finden Sie vielmehr kurze Übungen, bei denen Comicbilder und Quizspiele genutzt werden, damit Sie rasch nützliche Wörter und Redewendungen lernen. Anhand eines geschätzten Prozentwerts für die fließende Sprachbeherrschung verfolgt es Ihren Fortschritt und bietet Ihnen dementsprechende Übungen an. Und das Beste ist: es kostet Sie überhaupt nichts.

Tipp: Wenn Ihnen Duolingo bereits gefällt, so können Sie mit Mindsnacks noch einen spielerischen Schritt weiter gehen. Seine Apps bieten eine Reihe spannender Spiele, von denen die meisten zudem kostenlos sind.

Memrise:

Bei Memrise liegt der Schwerpunkt auf wirklichkeitsnahem Sprachenlernen. Die Kurse in diesem Tool umfassen Tausende Kurzvideos von Muttersprachlern, die den Nutzern eine wirklichkeitsnahe Sprache und authentische Akzente nahebringen sollen. So sollen Sie in die lokale Kultur eintauchen und das Gefühl haben, als befänden Sie sich unter Muttersprachlern. Memrise bietet auf seiner App kostenlose Kurse in mehreren Sprachen; für zusätzliche Kurse und Funktionen können Sie sich gegen eine Gebühr anmelden.

Busuu:

Busuu bietet eine Auswahl an kostenlosen Übungen und lustigen Quizfragen; Zugang zu weiteren Funktionen, wie z. B. echte Gespräche mit Muttersprachlern, erhalten Sie über ein gebührenpflichtiges Abonnement. Wie Duolingo verfügt auch Busuu über eine eingebaute Funktion zur Verfolgung Ihres Fortschritts und mithilfe von personalisierten Lernplänen und Spracherkennung können Sie Ihre Sprechfähigkeiten üben und Rückmeldungen erhalten. Wenn Sie eine außereuropäische Sprache erlernen möchten, ist Busuu möglicherweise die richtige Wahl für Sie. Es bietet zwar nur 12 Sprachen an, darunter aber Arabisch, Chinesisch und Japanisch.

Drops und Scripts:

Möchten Sie vor allem neues Vokabular lernen, versuchen Sie es einmal mit Drops. Bei dieser App werden zum schnellen Lernen von neuen Wörtern Bild- und Tonelemente miteinander kombiniert. Mit der kostenlosen Version erhalten Sie zwar nur fünf Unterrichtsminuten pro Tag und müssen sich zum Erlernen von Grammatik und Satzstrukturen eine andere Möglichkeit suchen, diese kurzen Übungen sind jedoch ideal, wenn Sie schnell Ihren Wortschatz erweitern möchten. Scripts ist eine ganz ähnliche App, bei der man eine Sprache mit einem neuen Alphabet wie beispielsweise dem kyrillischen lernen kann.

Tandem:

Wenn Sie bereits über Sprachkenntnisse verfügen und das Sprechen üben möchten, können Sie sich einen Partner suchen: Tandem ist die weltweit größte Plattform für Sprachpartnerschaften mit Millionen Mitgliedern. Die Idee dabei ist, eine Partnerschaft mit einem Muttersprachler einer anderen Sprache zu bilden, um sich in der Benutzung der Sprache des anderen zu üben und sich gegenseitig beim Lernen zu unterstützen. Wenn Sie bereit sind, für einen professionellen Tutor zu bezahlen, können Sie Italki und Verbling nutzen, denn sie bieten Einzelunterricht an. Allerdings könnten Sie bereits durch eine kostenlose Tandem-Partnerschaft die Unterstützung finden, die Sie benötigen.

 

Weiterführende Links:

Busuu

Drops

Duolingo

Mindsnacks

Italki

Memrise

Scripts

Tandem

Verbling

 

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Drop’pin@EURES

Suche nach EURES-Beratern

Leben und Arbeiten in den EURES-Ländern

EURES-Jobdatenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Vorschau auf Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

Einzelheiten

Themen
Geschäft /UnternehmertumHinweise und TippsRekrutierungstrendsJugend
Verwandte(r) Abschnitt(e)
Leben und Arbeiten
Sektor
Accomodation and food service activitiesActivities of extraterritorial organisations and bodiesActivities of households as employers, undifferentiated goods- and servicesAdministrative and support service activitiesAgriculture, forestry and fishingArts, entertainment and recreationConstructionEducationElectricity, gas, steam and air conditioning supplyFinancial and insurance activitiesHuman health and social work activitiesInformation and communicationManufacturingMining and quarryingOther service activitiesProfessional, scientific and technical activitiesPublic administration and defence; compulsory social securityReal estate activitiesTransportation and storageWater supply, sewerage, waste management and remediation activitiesWholesale and retail trade; repair of motor vehicles and motorcycles

Haftungsausschluss

Die Artikel sollen den Nutzern des EURES-Portals Informationen zu aktuellen Themen und Trends liefern und zu Diskussionen und Diskussionen anregen. Ihr Inhalt spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) oder der Europäischen Kommission wider. Darüber hinaus unterstützen EURES und ELA die oben genannten Websites Dritter nicht.