Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
EURES
Presseartikel19 Februar 2020Europäische Arbeitsbehörde, Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration

8 Tipps für junge Unternehmerinnen und Unternehmer

Unternehmer zu sein bedeutet, dass Sie Ihr eigener Vorgesetzter sind, alle Entscheidungen treffen und etwas tun, für das Sie Leidenschaft empfinden. Es kann aber auch viel harte Arbeit bedeuten, insbesondere wenn Sie gerade erst am Anfang stehen. Um Sie hierbei zu unterstützen, haben wir hier unsere 8 wichtigsten Tipps für junge Unternehmerinnen und Unternehmer zusammengestellt.

8 tips for young entrepreneurs
EURES

Glauben Sie an Ihre Vision: Wenn Sie wirklich daran glauben, ist es leicht, die Welt für Ihre Idee zu begeistern. Je mehr Sie Ihre Leidenschaft und Begeisterung gegenüber anderen zeigen, desto mehr erkennen diese Ihre Aufrichtigkeit, nehmen Ihre Idee an und helfen Ihnen, erfolgreich zu sein. Dies wird Ihnen auch die Unterstützung geben, die Sie brauchen, um alle Hindernisse zu überwinden, mit denen Sie auf dem Weg konfrontiert sind. Denn etwas, an das Sie glauben, werden Sie wahrscheinlich nicht einfach so aufgeben.

Aufbau von Netzwerken: Alles hängt davon ab, wen Sie kennen. Je mehr Sie sich in der Geschäftswelt präsentieren und mit den Menschen über Ihre Idee sprechen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie auf diejenigen stoßen, die Ihnen dabei helfen können, diese Idee Wirklichkeit werden zu lassen. Das bedeutet, dass sie an Veranstaltungen teilnehmen müssen, um potenzielle Investoren zu treffen und sich bekannt zu machen. Achten Sie darauf, sich dabei professionell vorzustellen, damit Sie auch wirklich ernst genommen werden. Es lohnt sich auch, vorher das zu üben, was Sie sagen möchten (z. B. Ihre Präsentation), damit Sie Ihre Idee so klar und selbstbewusst wie möglich vermitteln können.

Betreiben Sie Studien: Kennen Sie Ihren Markt. Je besser Sie in Bezug auf die Branche, in die sie einsteigen möchten, auf dem Laufenden sind, desto besser können Sie verstehen, was zu erwarten ist. Machen Sie sich mit den Mitbewerbern vertraut, informieren Sie sich darüber, welche Methoden derzeit funktionieren und welche nicht, und machen Sie sich ein Bild von den Produkten und Menschen um Sie herum. Dies wird Ihnen helfen, Ihre eigene Idee zu verbessern und mit anderen in der Branche zu kommunizieren.

Planung: Sie sollten einen Plan haben, aber nicht alles auf diesen Plan setzen. Ein Plan kann zwar eine gute Möglichkeit sein, Ihnen den Weg zu weisen und eine Struktur zu geben, aber nicht alles wird so verlaufen, wie Sie dies erwarten. Unvorhergesehene Hindernisse – und Chancen – können jederzeit auftauchen. Also stellen Sie sicher, dass Sie bereit sind, Ihren Plan zu überarbeiten, anzupassen und neu auszurichten.

Scheitern: Jeder scheitert manchmal. Lesen Sie nur einmal die Biografie eines der heute führenden Unternehmer und Sie werden sehen, dass deren Weg ebenso von Misserfolgen wie Erfolgen gekennzeichnet war. Und das ist in Ordnung, denn es kommt darauf an, was Sie daraus lernen. Nutzen Sie ein Scheitern als Lernerfahrung oder als Testlauf und versuchen Sie es dann erneut. Ebenso wie Schauspieler, die hunderte Male vorgesprochen haben, bevor sie die Rolle bekommen, die ihre Karriere ins Rollen bringt, können Unternehmer aus ihren Misserfolgen lernen und stärker zurückkehren.

Seien Sie aktiv: Nutzen Sie jede Chance, die sich vor Ihnen auftut, auch wenn Sie erschöpft sind und dies wirklich das Letzte ist, was Sie gerade tun wollen. Eine Chance zu verpassen, könnte den Unterschied machen, ob Ihr Unternehmen weiter vorankommt oder einen Schritt zurück macht. Wenn Sie so produktiv wie möglich sind, werden sich auch Ihre Erfolgschancen erheblich verbessern, und das ist, was die Menschen um Sie herum sehen werden.

Setzen Sie sich realistische Ziele: Es braucht Zeit, Vertrauen und einen guten Ruf aufzubauen. Achten Sie also darauf, nicht all die harte Arbeit zu zerstören, indem Sie Versprechen abgeben, die Sie nicht halten können. Setzen Sie realistische Ziele, und die Menschen werden Sie respektieren und Ihnen vertrauen, wenn Sie diese Ziele konsequent erreichen.

Bleiben Sie am Ball: Erfolg kommt nicht immer über Nacht – dafür können Jahre harter Arbeit nötig sein. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken! Arbeiten Sie einfach immer weiter und Sie werden eines Tages mit dem Erfolg belohnt, den Sie verdienen.

Das sind 8 unserer besten Tipps, um eine erfolgreiche junge Unternehmerin bzw. ein erfolgreicher junger Unternehmer zu sein. Viel Glück bei der Umsetzung!

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit EURES, dem Europäischen Portal zur beruflichen Mobilität, verfasst.

 

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Drop’pin@EURES

Suche nach EURES-Beratern

Leben und Arbeiten in den EURES-Ländern

EURES-Jobdatenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Vorschau auf Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

Einzelheiten

Themen
Geschäft /UnternehmertumHinweise und TippsJugend
Sektor
Accomodation and food service activitiesActivities of extraterritorial organisations and bodiesActivities of households as employers, undifferentiated goods- and servicesAdministrative and support service activitiesAgriculture, forestry and fishingArts, entertainment and recreationConstructionEducationElectricity, gas, steam and air conditioning supplyFinancial and insurance activitiesHuman health and social work activitiesInformation and communicationManufacturingMining and quarryingOther service activitiesProfessional, scientific and technical activitiesPublic administration and defence; compulsory social securityReal estate activitiesTransportation and storageWater supply, sewerage, waste management and remediation activitiesWholesale and retail trade; repair of motor vehicles and motorcycles

Haftungsausschluss

Die Artikel sollen den Nutzern des EURES-Portals Informationen zu aktuellen Themen und Trends liefern und zu Diskussionen und Diskussionen anregen. Ihr Inhalt spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) oder der Europäischen Kommission wider. Darüber hinaus unterstützen EURES und ELA die oben genannten Websites Dritter nicht.